Neue Fonds von UBS und F&C

Ein neuer Fonds für Unternehmensanleihen und je ein neues Portfolio für Wandel- und Schwellenländeranleihen sowie für Immobilienaktien wollen bei Anlegern punkten.

Adriaan Bonauer, 29.08.2003
Facebook Twitter LinkedIn
Der neue UBS (Lux) Bond Sicav – EUR Corporates (Isin: LU 016 262 609 6) setzt auf Unternehmensanleihen mit Investment Grade, also einer guten Bewertung. Im Fokus stehen in Euro ausgegebene Titel. Solche Papiere bringen einerseits mehr als Staatsanleihen mit ähnlicher Laufzeit, andererseits sind sie nicht so risikoreich wie hochverzinsliche Bonds.
Der Ausgabeaufschlag liegt bei 3, die von der UBS angegebene All-in-Fee bei 1,14 Prozent jährlich.

Die britische F&C Management Ltd. setzt auf Wandel- und Schwellenländer-Anleihen. Der neue F&C Global Convertible Bond (Isin: LU 015 705 256 3) kauft weltweit Wandelanleihen mit gutem Rating. Solche Papiere haben aktien- wie rentenähnliche Elemente, im Einzelnen können sie sehr unterschiedlich ausgestaltet sein.

cleAD">

Für den neuen F&C Emerging Markets Bond (Isin: LU 016 860 123 4) kauft Fondsmanager Robin Hubbard Anleihen von Schwellenländern. Diese brachten zuletzt gute Ergebnisse. Mexiko, Russland und Brasilien bilden aktuell mit 22, 19 und 14 Prozent die Schwerpunkte.

Der dritte neue von F&C ist der Global Real Estate Securities (Isin: LU 015 705 175 5). Anders als die bekannten deutschen Immobilienfonds erwirbt dieser Aktien von Firmen, die im Immobiliensektor tätig sind. Von diesen Immobilien-Aktienfonds gibt es derzeit in Deutschland kein große Auswahl. Der globale Fonds hat seinen Schwerpunkt in Amerika, Großbritannien und Australien.
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

 

© Copyright 2022 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen        Datenschutz-Bestimmungen        Cookie Settings