Morningstar Rating Analyse: Bilanz der größten Fondshäuser

BlackRock, UBS, Deutsche AM und Co.: Wie die großen Fondsanbieter in der Morningstar Rating Analyse im ersten Quartal 2017 abgeschnitten haben.

Ali Masarwah 10.05.2017

Wie haben die größten Fondsanbieter in der europäischen Morningstar Rating Analyse für Investmentfonds abgeschnitten? Die untere Tabelle umfasst die größten 20 Anbieter von Publikumsfonds (ex ETFs). Sortierkriterium ist dabei nicht das gesamte verwaltete Vermögen eines Anbieters, sondern das Fondsvermögen per Ende März 2017, das über ein Morningstar Sterne Rating verfügt. Für diese Online-Zusammenfassung haben den Schnitt bei 20 Anbietern für eine bessere Übersichtlichkeit vorgenommen; in der vollständigen englischsprachigen Version unserer Untersuchung findet sich eine Auflistung der größten 50 Anbieter nach bewertetem Publikumsfondsvermögen  (ex ETFs).  

Neben dem Namen des Anbieters finden Sie das bewertete Fondsvermögen. In der Spalte weiter rechts befindet sich das Sortierkriterium der Tabelle: das durchschnittliche Morningstar Sterne Rating ("Equal Weighted Rating"). Hier sind die Fonds-Bewertungen gleichgewichtet. Die fünf Spalten zur rechten Seite zeigen die vermögensgewichtete Bilanz ("Asset Weighted Rating) nach den Asset-Klassen Aktien, Bonds und Mischfonds. Die äußerste rechte Spalte zeigt - wiederum volumengewichtet - den Anteil an Vier- und Fünf-Sterne-Fonds an den bewerteten Fonds eines Anbieters. Das ermöglicht dem Leser die schnelle Übersicht über den Anteil der Assets, die in guten und sehr guten Fonds stecken.   

Tabelle: Die größten 20 Publikumsfondsanbieter und ihre Fonds-Ratings

 

Gegenüber der Auswertung per Ende 2016 haben sich per Ende des ersten Quartals nur geringfügige Änderungen ergeben: BlackRock (ex iShares) hält mit 246,1 Milliarden Euro nach 233,3 Milliarden Euro mit Abstand das höchste Vermögen an bewerteten Assets. Platz zwei bis fünf belegen erneut UBS, Deutsche Asset Management, Fidelity und Nordea. Bis Rang zehn bleiben die Größenverhältnisse wie sie per Ende 2016 waren. Franklin Templeton rückt einen Platz auf und liegt nunmehr auf Rang zehn nach bewerteten Assets, während Pioneer auf Rang zwölf abrutscht. Pioneer hatte im ersten Quartal hohe Mittelabflüsse aus seinen Bond-Fonds zu verkraften, was sich auf die Asset-Basis niederschlug, Franklin Templeton aufgrund von Markteffekten sein Vermögen deutlich steigern konnte. 

Gemessen an den Sterne-Ratings ist die Produktqualität von BlackRock mit einem durchschnittlichen Rating von 3,51 Sternen gegenüber dem Vorquartal identisch geblieben. UBS, Deutsche und Nordea haben sich um wenige Ticks verbessert; Fidelity hält sich mit 3,72 Sternen im ungewichteten Durchschnitt stabil. Mehr zur Bilanz der großen und kleinen Fondsanbieter lesen Sie im Einzelnen in den jeweiligen Artikeln.

Hier gelangen Sie zur Vollversion unserer aktuellen Rating Analyse in englischer Sprache. 

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick erhalten Sie wie folgt:  

Einführung in die Morningstar Rating Analyse für Fonds in Europa 

Bilanz der größten europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der größten europäischen ETF-Anbieter

Bilanz der besten großen europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der besten kleinsten europäischen Fondsanbieter 

Bilanz der besten europäischen Fondsstandorte

 

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.