Kontinuitäten und Diskontinuitäten auf morningstar.de

Mischfonds dominieren Ranking der Anlegerfavoriten im zweiten Quartal. Auch weniger bekannte Namen machen sich bei Investoren bemerkbar. Die beliebtesten Fonds auf morningstar.de in der Übersicht.

Ali Masarwah 07.08.2017

Auf den ersten Blick findet sich in der Favoritenliste unserer Leser per Ende Juni nicht viel Neues: Im zweiten Quartal dominierten die langjährigen Fonds-Favoriten, allen voran der flexible Mischfonds aus dem Hause Flossbach von Storch, Mischfonds FvS SICAV Multiple Opportunities. Das Portrait dieses Fonds wurde in den drei Monaten per Ende Juni unter allen Fonds, die in Deutschland zu Vertrieb zugelassen sind, am häufigsten auf unserer Website angeklickt. Das ist bereits seit Anfang 2014 der Fall, als wir angefangen haben, die Fonds-Favoriten auf unserer Website quartalsregelmäßig nachzuhalten. Doch es gibt auch einige neue Nuancen beim Leserverhalten, auf die wir im Verlauf dieser Umschau eingehen werden. 

Zur Erinnerung: Wir blicken regelmäßig auf die Statistiken, die uns zeigen, welche Anlagefonds Sie, liebe Leserinnen und Leser, besonders interessiert haben. Heute halten wir nach, welche Fondsnamen oder ISINs Sie in die Suchmaske auf unserer Website besonders häufig im zweiten Quartal eingegeben haben. Die untere Liste liefert einen Überblick über die Fonds im Fokus auf morningstar.de. Sie ist nach den am häufigsten angeklickten Anlageprodukte im vergangenen Quartal sortiert. 

Neben dem Namen und der ISIN der Fonds finden sich Angaben zu den qualitativen und quantitativen Morningstar Ratings, Informationen zur Performance bzw. wie diese im Kategorievergleich ausgefallen ist. Neben der Performance-Zahl finden Sie den Perzentil-Rang in der jeweiligen Vergleichskategorie. Eine niedrige Zahl signalisiert eine gute Platzierung. Diesbezüglich hat der FvS in diesem Jahr per Ende Juli keine Bäume ausgerissen: Er liegt im 72 Perzentil und zählt damit zum schwächsten Drittel vergleichbarer Fonds in Europa. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar