Wie nachhaltig sind Nachhaltigkeitsfonds?

Wir haben das Nachhaltigkeitsprofil von Fonds mit Nachhaltigkeitsmandat nach Morningstar Fonds-Kategorie untersucht.  

Ali Masarwah 18.05.2020
Facebook Twitter LinkedIn

In unserer Übersicht zu ESG-Fonds am europäischen Fondsmarkt haben wir im ersten Teil eine grobe Übersicht über die Bedeutung von ESG-Fonds in Europa geliefert und untersucht, in welchen Fondskategorien Nachhaltigkeitsfonds besonders stark vertreten. Im zweiten Teil haben wir die Frage „aktiv versus passiv“ aufgegriffen und ermittelt, in welchen Kategorien ESG-Indexfonds am häufigsten vertreten sind. 

Im dritten und letzten Teil unserer Übersicht wollen wir nun die entscheidende Frage klären: Wie nachhaltig sind Nachhaltigkeitsfonds? Dafür haben wir die Nachhaltigkeitsfonds nach Fondskategorien sortiert und uns die durchschnittliche Rating-Bilanz der 20 Fondskategorien mit dem größten Fondsvermögen in ESG-Produkten angeschaut.

Zur Erinnerung: Das Morningstar Sustainability Rating für Fonds liefert, vereinfacht gesagt, eine aggregierte Übersicht über das Nachhaltigkeits-Risiko der Unternehmen in einem Wertpapierportfolio. Es misst, wie diese Unternehmen die mit umweltbezogenen, sozialen und Governance-Risiken managen; allerdings steht in unserem rundum-erneuerten Sustainability Rating das Risiko an erster Stelle der Betrachtung. Statt dem Best-in-Class-Ansatz steht nun das ESG-Risiko im Vordergrund. Das Rating drückt also eher das absolute Risiko aus. Zwar kann ein Unternehmen das Risiko mindern, doch ESG-Risiken wirken auch branchenbezogen. Ein Öl-Unternehmen oder ein Rohstoffförderer wird beispielsweise immer unter den Bedingungen der Risiken seiner zum großen Teil von fossilen Energien geprägten Branche opererieren. Dieser Branchen-Malus lässt sich nicht wegmanagen. Umgekehrt profitieren IT-Firmen von den eher geringen ESG-Risiken  

Basierend auf einem Scoring-Modell werden schlussendlich folgende Rating-Stufen ermittelt, die mit Weltkugel-Symbolen (im Folgenden: Globen) verdeutlicht werden: das Rating „niedrig“, ausgedrückt durch einen Globus, „unterdurchschnittlich“ (zwei Globen), „durchschnittlich“ (drei Globen), „überdurchschnittlich“ (vier Globen) und das Rating „hoch“ (fünf Globen). 

In der unteren Tabelle finden Sie die 20 Kategorien mit dem größten Fondsvermögen in ESG-Fonds, sortiert nach dem Fondsvermögen. 

Tabelle: Die Ratings der Kategorien mit dem meisten ESG-Fondsvermögen

Largest cat esg ratings

Die obere Übersicht lässt zum einen den ersten Schluss zu, dass Nachhaltigkeitsfonds das halten, was sie versprechen: Sie sind überdurchschnittlich nachhaltig. Von den 20 Kategorien haben 19 ein durchschnittliches Nachhaltigkeits-Rating von mehr als drei Globen.

Vor allem die Nachhaltigkeits-Bilanz von USA-Fonds mit Nachhaltigkeits-Mandat ist interessant. Hier zeigt sich, dass ESG-Fonds die Nachhaltigkeits-Risiken deutlich senken können. Das gilt auch für Schwellenländer-Aktienfonds. Bei europäischen Standardwertefonds ist dies zwar auch der Fall, aber mit 3,7 Globen ist der Vorteil nicht ganz so groß gegenüber konventionellen Europa-Fonds wie dies bei US-Fonds der Fall ist.  

Nur ein ESG-Cluster weist Rating-Durchschnittswert von unter drei Globen auf, was also unterhalb des Kategorie-Durchschnitts liegt. Das betrifft ESG-Fonds in der Sektor-Kategorie Wasser-Fonds. 

Nun muss man wissen, dass Wasserfonds sich zumeist auf Unternehmen konzentrieren, die sich auf die Aufbereitung bzw. den Vertrieb von Wasser konzentrieren. Das hat nicht zwingend zur Folge, dass diese Produkte überdurchschnittlich in der Nachhaltigkeitsbilanz abschneiden. Grundsätzlich leiden Wasserfonds unter dem hohen Anteil von Versorgern, die typischerweise ein hohes Exposure zu fossilen Energien haben. Das drückt die Umweltbilanz deutlich. Man könnte das zwar als „Übergangsproblem“ definieren, da viele Firmen ihr ESG-Risiko senken. Aber es ist nun einmal so, dass das Branchenrisiko hoch ist, solange diese Unternehmen in ihrem angestammten Geschäftsfeld aktiv sind.

Diese eher mäßige ESG-Bilanz der Wasserfonds zeigt sich auch im Spiegel der 30 größten Fonds mit ESG-Mandat auf dem deutschen und österreichischen Fondsmarkt. Während die allermeisten Fonds ein Vier oder Fünf Globen Rating aufweisen, also ein überdurchschnittliches oder hohes Rating haben, kommen die Wasserfonds unserer Auswahl auf nur drei Globen. 

Tabelle: Die Morningstar Sustainability Ratings der 30 größten ESG-Fonds

Biggest esg funds de    

Die Analysen in diesem Artikel basieren auf unserem Tool für professionelle Anleger. Weitere Informationen zu Morningstar Direct erhalten Sie hier.

Verpassen Sie nichts! Alle Morningstar Analysen können Sie in unseren wöchentlichen Newslettern gratis mitbekommen. Hier anmelden und immer auf dem Laufenden bleiben!

Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah war von 2011 bis Frühjahr 2021 als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich