Apple, Amazon, Meta: Was von den Ergebnissen zu erwarten ist

Drei der "Magnificent Seven" legen heute ihre Ergebnisse vor. Was halten die Morningstar-Analysten derzeit von den einzelnen Unternehmen?

Facebook Twitter LinkedIn

neon question mark

Amazon (AMZN), Meta (META) und Apple (AAPL) berichten am Donnerstagabend nachbörslich ihre Ergebnisse. Hier die Erwartungen unserer Analysten:

Worauf Sie bei den Q4-Ergebnissen von Amazon achten sollten

Dan Romanoff

Das Wachstum von Amazon Web Services (AWS): Dieses schien im letzten Quartal die Talsohle erreicht zu haben und begann sich zu verbessern. Ähnliche Trends wurden bei Microsoft für Azure beobachtet. Wir erwarten hier eine gute Leistung.

Werbewachstum: Die Werbung war ein Lichtblick, und wir erwarten, dass sie robust bleibt. Wir werden auf das relative Wachstum gegenüber Alphabet und Meta Platforms achten.

E-Commerce im Allgemeinen: Wir werden uns für das Verbraucherverhalten interessieren (Trading Down, mehr Grundnahrungsmittel usw.), um Signale dafür zu erhalten, worauf andere Unternehmen in der ersten Hälfte des Jahres 2024 im breiteren Makroumfeld achten könnten.

Rentabilität: Die Umstrukturierungsmaßnahmen des vergangenen Jahres haben bereits erste Früchte getragen, denn die Rentabilität war im dritten Quartal stark. Wir erwarten dies auch für das vierte Quartal.

Gewinnaussichten: Amazon gibt seine Prognosen jeweils für ein Quartal ab, und zwar nur für die Bereiche Umsatz und Betriebsergebnis. Wir gehen davon aus, dass die Prognosen für den Umsatz weitgehend übereinstimmen und für die Rentabilität etwas besser ausfallen werden.

Lesen Sie den vollständigen Originalartikel auf Morningstar.com

 

Worauf Sie bei den Apple-Ergebnissen achten sollten

William Kerwin

Neues iPhone 15: Das Hauptaugenmerk des Apple-Ergebnisberichts wird auf den iPhone-Verkäufen liegen, die der wichtigste Treiber für die Ergebnisse des Unternehmens sind. Wir erwarten eine typische saisonale Stärke für das Dezember-Quartal angesichts der Einführung der iPhone 15-Produktreihe.

Apple-Watch-Verkäufe: Wir erwarten auch Kommentare zu den Apple-Watch-Verkäufen angesichts des laufenden Patentstreits des Unternehmens mit Masimo, das das Oximeter für die Watch liefert. Wir gehen davon aus, dass die Auswirkungen auf die Verkäufe minimal sein werden, sowohl im Quartal als auch auf lange Sicht.

Vision Pro: Schließlich hoffen wir auf weitere Kommentare zur Einführung des Vision Pro, dem neuen Augmented-Reality-Headset von Apple, das für den 2. Februar geplant ist. Wir erwarten keine nennenswerten Verkäufe im ersten Jahr, rechnen aber mit einem schnellen Anstieg in den nächsten fünf Jahren.

Lesen Sie den vollständigen Originalartikel auf Morningstar.com

 

Worauf Sie bei den Ergebnissen von Meta achten sollten

Ali Mogharabi

Der sprunghafte Anstieg der Meta-Aktie um 194 % im Jahr 2023 ist auf Nutzerwachstum, Engagement und Monetarisierung bei einem schlankeren Betrieb zurückzuführen.

Wir erwarten eine weitere Verbesserung der von Reels generierten Einnahmen. Es zieht immer mehr Werbetreibende an, und sein Einfluss auf die Werbeeinnahmen von Meta ist wahrscheinlich positiv, nachdem er im letzten Quartal neutral und in der Vergangenheit negativ war.

Wir erwarten weitere Verbesserungen bei Metas Datenanalyse, Kampagnenplanung und Messinstrumenten unter Verwendung künstlicher Intelligenz.

Einige Daten deuten darauf hin, dass die Anzeigenpreise im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen sind, auch im Bereich der sozialen Medien, was ein gutes Zeichen ist. Wir sehen jedoch eine Verlangsamung des Umsatzwachstums im Jahr 2024, da der Übergang von traditionellen zu digitalen Medien fast abgeschlossen ist. Darüber hinaus prognostiziert Morningstar eine Verlangsamung des US-Wirtschaftswachstums im Jahr 2024.

Während die Mitarbeiterzahl voraussichtlich steigen wird, sehen wir eine Verlangsamung der Neueinstellungen, da sich das Unternehmen darauf konzentriert, die Mitarbeiter effizienter und produktiver zu machen. Wir erwarten weitere Anzeichen dafür, dass die Kostenkontrolle intakt bleibt.

Lesen Sie den vollständigen Originalartikel auf Morningstar.com

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie sind weder als Aufforderung noch als Anreiz zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder Finanzinstruments zu verstehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen sollten nicht als alleinige Quelle für Anlageentscheidungen verwendet werden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unsere Newsletter

STICHWÖRTER
Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Amazon.com Inc176,15 USD-0,81Rating
Apple Inc170,96 USD-2,37Rating
Meta Platforms Inc Class A493,75 USD-0,89Rating

Über den Autor

Morningstar Analysts   -