Osteuropa: Lohnende Beimischung

Nach wie vor stehen Osteuropa-Fonds für eine positive Wertentwicklung. Im Aktienbereich sind die Portfolios eine lohnende Beimischung – dies gilt zumindest für die Mehrzahl der in Deutschland erhältlichen Produkte.

Adriaan Bonauer, 19.12.2002
Facebook Twitter LinkedIn
Nach dem aktuellen Rating gibt es hierzulande keinen Fünf-Sterne-Fonds, der seinen Schwerpunkt in Osteuropa hat. Seit unserer letzten Untersuchung im August mussten sowohl der Griffin Eastern European Fund als auch der Adig CB Fund European Emerging Markets Equities P einen Stern abgeben. Jedoch bedeuten auch vier Sterne eine überdurchschnittliche Leistung, hier stehen nicht weniger als 13 Fonds zur Auswahl.

Seit langem ganz vorn dabei: Jürgen Kirsch mit seinem Griffin Eastern European. Die erreichte Wertentwicklung ist beeindruckend: 72 Prozent nach drei Jahren, 27 Prozent nach einem Jahr. Nach zwölf Monaten wird er nur vom Magna Europa geschlagen (30 Prozent). Leider haben wir von der Fondsgesellschaft, Charlemagne Capital, in London immer noch keine Portfoliodaten.

class="articleAD">

Der von Elena Shaftan verantwortete Adig CB European Emerging Markets ist zwar bei der Wertentwicklung auch vorn dabei, ist jedoch nicht ganz so gut wie Jürgen Kirschs Griffin. Beide setzen ihren Schwerpunkt in russischen Aktien, und beide halten über zehn Prozent des Vermögens in bar.

Sowohl nach drei Jahren als auch nach zwölf Monaten liefert auch der Raiffeisen Osteuropa Aktien aus Österreich gute Ergebnisse. Nachteil jedoch auch hier: Wir haben keine aktuellen Portfolioangaben.

Alle bei uns erhältlichen Fonds erzielten im Vergleich von fünf Jahren ein kleines Plus von 1,3 Prozent. Doch während der beste (Adig) das Kapital verdoppeln konnte, verlieren der Parvest Eastern Europe Classic über die Hälfte, der dit-Dresdner Osteuropa und der Julius Baer Central Europe Stock Fund B fast ein Drittel an Wert. Rund ein Viertel Verlust bereiten Merrill Lynchs IIF Emerging Europe Fund A2, der Credit Suisse Equity Fund Eastern Europe B und der Vontobel Eastern European Equity A. Hier scheinen die jeweiligen Fondsmanager ihren Spielraum bei Ländern, Branchen und Werten falsch genutzt zu haben.

Diese Fonds zeigen auch die mit der Region verbundenen Risiken. Deshalb gilt: Auch die besten Fonds sollten nur eine Beimischung im ausgewogenen Depot darstellen.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie sind weder als Aufforderung noch als Anreiz zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder Finanzinstruments zu verstehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen sollten nicht als alleinige Quelle für Anlageentscheidungen verwendet werden.

Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Magna Eastern European C EUR Acc40,55 EUR-0,89
Mori Eastern European A EUR436,77 EUR10,68
Raiffeisen-Osteuropa-Aktien R VT169,36 EUR-0,85

Über den Autor

 

© Copyright 2024 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen        Datenschutz-Bestimmungen        Cookie Settings        Offenlegung