Morningstar Rating Analyse: Bilanz der größten Fondshäuser

Im ersten Quartal gibt es unter den größten Anbietern etwas Bewegung. Die großen Fondsanbieter und ihre Bilanz in der Morningstar Rating Analyse per Ende März 2018.

Ali Masarwah 18.05.2018

Kommen wir zunächst zum Ranking der größten Fondsanbieter. Die untere Tabelle umfasst die größten 20 Anbieter von Publikumsfonds (ex ETFs). Sortierkriterium ist dabei nicht das gesamte verwaltete Vermögen eines Anbieters, sondern das Fondsvermögen per Ende März 2018, das über ein Morningstar Sterne Rating verfügt. Für diese Online-Zusammenfassung beschränken wir uns auf die 20 größten Anbieter für eine bessere Übersichtlichkeit; in der vollständigen englischsprachigen Version unserer Untersuchung findet sich eine Auflistung der größten 50 Anbieter nach bewertetem Publikumsfondsvermögen (ex ETFs).

So lesen Sie die Tabelle: Neben dem Namen des Anbieters finden Sie das bewertete Fondsvermögen. In der Spalte weiter rechts befindet sich das durchschnittliche Morningstar Sterne Rating ("Equal Weighted Rating"). Hier sind die Fonds-Bewertungen gleichgewichtet. Die fünf Spalten zur rechten Seite zeigen die vermögensgewichtete Bilanz ("Asset Weighted Rating) nach den Asset-Klassen Aktien, Bonds und Mischfonds. Die äußerste rechte Spalte zeigt - wiederum volumengewichtet - den Anteil an Vier- und Fünf-Sterne-Fonds an den bewerteten Fonds eines Anbieters. Das ermöglicht dem Leser die schnelle Übersicht über den Anteil der Assets, die in guten und sehr guten Fonds stecken.  

Tabelle: Die größten 20 Publikumsfondsanbieter und ihre Fonds-Ratings 

Daten per 31.3.2018, Quelle: Morningstar Direct

Die Auswertung per Ende März reflektiert die Korrektur an den Aktienmärkten und bei Spread-Produkten, was die Asset-Basis der meisten Anbieter im ersten Quartal schmälerte. Da mehr oder weniger alle große Asset Manager betroffen waren, hat sich gegenüber der Auswertung per Ende 2017 in der Reihenfolge nicht viel verändert. Kommen wir zu den Top fünf Anbietern nach bewertetem Vermögen. BlackRock (ex iShares) und Amundi (ex Amundi ETF) führen nach wie vor die Tabelle an, gefolgt von der Schweizer UBS auf Platz drei.

Hiernach kommt etwas Bewegung in das Ranking. Gegenüber der Auswertung per Ende Dezember 2017 rückt Fidelity von Platz sechs auf Platz vier auf. Dies geht auf die relativ stabile Vermögensentwicklung bei den Amerikanern in Europa zurück. Auch wenn die aktienlastige Fondspalette von Fidelity im Zuge der Korrektur Federn lassen musste, verbuchte das Haus stabile Mittelzuflüsse, sodass das bewertete Vermögen nur von 137 auf 134 Milliarden Euro zurückging. Ganz anders das Bild übrigens in den USA, wo Fidelity auch im ersten Quartal unter hohen Rückgaben von aktiv verwalteten Fonds lit -  ein Trend der dort schon seit Jahren aktiven Managern zu schaffen macht.

Mit einem Durchschnitts-Rating von 3,52 Sternen weist Fidelity die beste Fondspalette unter den größten fünf Fondsanbietern nach bewertetem Vermögen auf. UBS kommt auf ein Durchschnitts-Rating von 3,4 Sternen, gefolgt von BlackRock (3,39), DWS (3,06) und Amundi (2,99). 

Auf Platz sechs der größten Asset Manager nach bewertetem Vermögen findet sich nunmehr der britische Asset Manager Schroders, bei dem sich der Vermögensrückgang ebenfalls in Grenzen hielt. Ein geringer Rückgang reichte, um von Platz sieben auf Platz sechs der größten Häuser aufzurücken. Indes rutschte Nordea von Platz vier auf Platz sieben ab, was vor allem auf Nettomittelabflüsse zurückging, die etliche Flaggschiffe betrafen, nicht zuletzt den ausgewogenen Mischfonds Nordea Stable Return, der unverändert für Neuinvestments geschlossen bleibt.

Die Vollversion unserer aktuellen Rating Analyse lesen Sie in englischer Sprache hier.  

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick erhalten Sie wie folgt:  

Einführung in die Morningstar Rating Analyse für Fonds in Europa 

Bilanz der größten europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der größten europäischen ETF-Anbieter

Bilanz der besten großen europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der besten kleinen europäischen Fondsanbieter (ex ETFs)

Bilanz der besten europäischen Fondsstandorte

 

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.