Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.de! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

„Der Ertrag kommt dadurch zustande, dass man die Schmerzen erduldet“

Alpha, Prämien und Behavioral-Fallen: Dem Bond-Enigma auf der Spur. Ein Interview mit Kurt Eichhorn, Fondsmanager und Leiter des Rententeams bei der Kepler-Fonds KAG. 

Ali Masarwah 12.06.2018

Auf unseren Bericht über die unterdurchschnittliche Performance von vielen aktiv verwalteten Rentenfonds haben wir viel Zuspruch von Lesern erhalten, aber auch deutlichen Unmut aus der Asset Management Industrie vernommen. Tenor: Es sei nicht zu verantworten, Benchmark-Risiken einzugehen, deshalb sei es kein Wunder, dass viele Fonds underperformt hätten. Das erschien uns genauso befremdlich wie die Begründung vieler Manager globaler Aktienfonds, es sei normal, gegenüber dem MSCI World underzuperformen, da man nicht 60 Prozent des Fondsvermögens in US-Aktien investieren „könne“. Weil es uns nicht darum geht, auf Rentenfonds „einzudreschen“, wie es in einigen Medien hieß, sondern darum, den Ursachen der Underperformance auf den Grund zu gehen, haben wir bei einem Fondsverantwortlichen nachgefragt, der es wissen muss. Ein Interview mit Kurt Eichhorn, mehrfach prämierter Fondsmanager und Leiter des Rententeams bei der Kepler-Fonds KAG aus Linz an der Donau, über die Frage, warum sich viele Bondfonds so schwer mit ihren Benchmarks tun - und ob es nicht doch Rezepte gegen derartige Underperformance-Ursachen gibt.

Herr Eichhorn, auf unsere Kritik an der strukturell zu kurzen Duration von Rentenfonds und der These, wonach viele Fondsmanager die Effektivität der EZB bei der Rettung der Eurozone unterschätzt haben, lautete der Tenor einiger Repliken sinngemäß: Kein verantwortungsvoller Manager kann wegen der hohen Risiken eine Benchmark-konforme Duration fahren. Das verwundert, auch weil aktive Fondsmanager sich sonst nicht scheuen, Risiken einzugehen für den so genannten Yield Pick-up. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Sie haben nichts falsch verstanden, und ich teile große Teile Ihrer Kritik. Aber ich würde zunächst schon ein, nennen wir es: Grundverständnis für die Haltung der von Ihnen zitierten Fondsmanager äussern. Dass die Eurozone nicht auseinanderbrechen würde, war zunächst nicht ganz so klar. Und grundsätzlich ist die Duration der typischen Benchmarks in den vergangenen Jahren schon sehr stark gestiegen, was vor allem am Emissionsverhalten der Staaten liegt. Diese Befunde sind richtig. Wenn als Folge dieser Entwicklungen die Benchmark nicht mehr zum langfristigen Anlagehorizont der Investoren passt, dann ist das zunächst ein valider Punkt, und den muss man ansprechen. Dasselbe würde ich auch anführen zur Gewichtung von Peripherie-Bonds - speziell der italienischen - ein Indexgewicht von 18 Prozent ist schon nennenswert. Im Ergebnis muss der Fondsmanager die Frage beantworten: Passt das kumulierte Risiko in solchen Portfolios noch zu meinen Anlegern? Aber ich habe den Verdacht, und hier kommt Ihre Kritik ins Spiel, dass es darum oft nicht geht.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
STICHWÖRTER

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar