Morningstar Rating Analyse: Veritas Asset Management macht einen Sprung

Es zeichnet sich ein baldiger Abschied von Flossbach von Storch aus dem Kreis der besten kleineren Fondsanbieter in Europa ab. Bemerkenswerte Stabilität an der Spitze des Rankings.

Ali Masarwah 10.02.2020
Facebook Twitter LinkedIn

Kommen wir nun zu den besten kleinen Fonds-Anbietern in Europa. Diese Gruppe setzt sich aus den Fondshäusern zusammen, die weniger bewertete Vermögenswerte in Fonds haben als die zuvor dargestellte Gruppe der besten großen Fondshäuser. Genauer gesagt finden sich hier die besten Häuser aus den zweiten bis vierten Größenquartilen nach bewerteten Assets, wobei auch bei den kleinen Häusern ein Vermögen von mindestens fünf Milliarden Euro und zehn bewertete Fondstranchen bzw. Fonds Eingangsvoraussetzung ist für eine Berücksichtigung im Ranking.

Das Ranking der besten kleinen Fondsanbieter weist traditionell eine höhere Fluktuation auf als die Gruppe der besten großen. Zudem haben die besten kleinen Häuser deutlich bessere Ratings als die besten großen Häuser. Beide Phänomene sind nachvollziehbar: Im Gegensatz zu den großen Häusern sind kleine Häuser zumeist Spezialisten, die sich auf nur wenige Fonds-Strategien beschränken. Wohl und Wehe der Ratings hängen also am Erfolg weniger Strategien. Läuft es gut, schießen die Fonds die Rating-Lichter aus – läuft es schlecht, fallen die Ratings in den Keller. Eine Underperformance einer Strategie kann die kleinen Anbieter also existenziell treffen - im Gegensatz zu den großen Fondshäusern, die in der Regel einen Bauchladen vor sich herschieben. Die Volatilität der Rankings der kleinen Asset Manager ist also ein Spiegel konzentrierter Unternehmensstrategien.

Umso bemerkenswerter ist, dass die Spitze unseres Rankings nach wie vor keine Änderung aufweist. Seit wir Ende 2015 begonnen haben, die Morningstar Rating Analyse zu berechnen, sind Fundsmith und Lindsell Train die besten kleinen Fondsanbieter in Europa. Beide britischen Häuser bewirtschaften jeweils eine Aktienstrategie und kommen im ungewichteten wie im gewichteten Rating jeweils auf ein Fünf-Sterne-Rating. 

Veritas Asset Management ist wieder im Ranking vertreten

Unterhalb der Ebene der beiden Tabellenführer geht es volatiler zu. Es gibt einen Newcomer per Ende Dezember 2019 zu vermelden, der eigentlich so neu nicht ist: Veritas Asset Management, ein partnerschaftliches Fondshaus, das 2003 in London gegründet wurde. Veritas gehörte lange Zeit zu den besten kleineren europäischen Anbietern, fiel jedoch im vergangenen Jahr zeitweilig wegen zu geringer bewerteter Vermögenswerte aus dem Ranking heraus. Mit Blick auf bewertete Assets finden sich bei Veritas Asset Management drei Aktienstrategien: asiatische, globale Aktien und globale Dividendenstrategien.

Während der Veritas Global Equity Income durchschnittlich abschneidet, weisen sowohl der Veritas Global Focus und Veritas Asian das bestmögliche Fünf-Sterne-Rating auf. Die Gesellschaft bringt es im ungewichteten Rating auf 4,5 Sterne und kommt so aus dem Stand auf Rang drei. Im gewichteten Rating haben die Veritas-Fonds ein Rating von 4,9 Sternen.

Einen Sprung nach vorn machten auch Hermes Fund Managers und Kempen, die beide von besseren Bondfonds-Ratings profitierten.

Spielt Flossbach von Storch bald in der Liga der Großen?

Bemerkenswert stabil sind die Ratings der deutschen Gesellschaft Flossbach von Storch. Das Kölner Haus hat inzwischen 33,7 Milliarden Euro an bewerteten Assets. Gegenüber dem Vorquartal stiegen die Vermögenswerte infolge hoher Mittelzuflüsse und marktbedingtem Anstieg der Vermögenswerte um knapp drei Milliarden Euro. Bleibt das Asset-Wachstum auch nur annähernd beim bisherigen Tempo, könnte Flossbach von Storch bald in den Kreis der großen Asset Manager aufrücken. Das aktuelle Durchschnitts-Rating von 4,2 Sternen würde eine Platzierung weit oben im Ranking großer Anbieter mit sich bringen. Wir sind auf die nächste Rating-Analyse per Ende März gespannt!

Es gab auch Bewegung nach unten. Die britische Troy Asset Management und die niederländische ACTIAM infolge etlicher verschlechterten Ratings einige Plätze nach unten rücken. Auch Wellington und T. Rowe Price mussten kleinere Einbußen hinnehmen. 

Tabelle: Die besten kleinen Fondshäuser in EuropaBest smallest 2019

Daten per 31.12.2019, Quelle: Morningstar Direct

Die vollständige Morningstar Rating Analyse finden Sie als pdf hier.

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick erhalten Sie wie folgt:  

Einführung in die Morningstar Rating Analyse für Fonds in Europa 

Bilanz der größten europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs) 

Bilanz der größten europäischen ETF-Anbieter

Bilanz der besten großen europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs) 

Bilanz der besten kleinen europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs)

Bilanz der besten europäischen Fondsstandorte (ohne ETFs)

Die Analysen in diesem Artikel basieren auf unserem Tool für professionelle Anleger. Weitere Informationen zu Morningstar Direct erhalten Sie hier.

Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah war von 2011 bis Frühjahr 2021 als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich