Es gibt zwischenzeitlich technische Probleme bei der Nutzerregistrierung. Wir bedanken uns für Ihre Geduld, während wir das Problem beheben.

Update: Aktuelle Morningstar Analyst Ratings am Markt

Bei den Morningstar Analyst Ratings gab es Änderungen u.a. bei Fonds von iShares, JPMorgan und Robeco. Unsere Rating-Aktivität vom 2.-15. Mai  2022.

Natalia Wolfstetter 20.05.2022
Facebook Twitter LinkedIn

Ratings

 

Sie finden die Ratings auf Anteilsklassenebene unter den unten angegebenen Links. Bei Ratingänderungen bezieht sich die folgende Kommentierung auf die repräsentative Anteilsklasse eines Fonds ohne Vertriebsgebühren (Clean Share Class).

Neu

iShares $ High Yield Corporate Bond ESG ETF – Neutral - zum Vertrieb zugelassen in CH

Dies ist ein kostengünstiges Instrument, um schnell ein Engagement für Hochzinsanleihen aufzubauen. Dieser Fonds wendet sich zudem an ESG-orientierte Anleger. Dies bleibt jedoch eine Anlageklasse, in der erfahrene aktive Manager einen Mehrwert gegenüber einer Indexstrategie erzielen können. Dies gilt insbesondere für diese ESG-Strategie, die einen beträchtlichen Teil des investierbaren Universums ausschließt und Energietitel im Vergleich zu ihrem Nicht-ESG-Pendant stark untergewichtet hat. Das wichtigste Plus des Fonds ist seine niedrige Gebühr, aber dies allein garantiert noch keine Renditen, die über dem Kategoriedurchschnitt liegen. Der Fonds erhält ein Morningstar Analyst Rating von Neutral.

 

Heraufstufungen

JPM Global Bond Opportunities – von Neutral auf Bronze – zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Das Morningstar Analyst Rating für die Anteilsklasse C (acc) USD ohne Vertriebsgebühren wird von Neutral auf Bronze heraufgestuft, während andere Anteilsklassen je nach Gebühren zwischen Silver und Neutral liegen. Dies resultiert aus der Heraufstufung des People Pillar Ratings von „Average“ auf „Above Average“ angesichts der Erfahrung und Fähigkeiten der leitenden Manager, deren Top-Down-Calls dazu beigetragen haben, die Renditen in einer Vielzahl von Marktbedingungen zu steigern. Die lange Amtszeit der Co-Manager und der Zugriff auf vielfältige Ressourcen sind hier weitere positive Attribute.

 

JPM Global Income Conservative – von Neutral auf Silver – zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Der JPM Global Income Conservative wird von einem erfahrenen Portfoliomanagementteam unterstützt, das eine sich ständig weiterentwickelnde Anzahl von zugrunde liegenden Teilportfolios nutzt, um über Anlageklassen und Märkte hinweg zu investieren. Michael Schoenhaut, unterstützt von Eric Bernbaum, ist der langjährige Manager, der seit Auflage an der Spitze dieser Strategie steht.

Zusammen mit dem Multi-Asset Solutions Manager Research Team übernimmt er eine führende Rolle bei der Überprüfung und Zulassung von Portfoliomanagern in die zugrunde liegenden Anlageklassen der Strategie. Die Fluktuation innerhalb der Portfoliomanager hat nachgelassen. Dies und die anhaltende Überzeugung in Schoenhaut und Bernbaum untermauern eine Heraufstufung des People Pillar Ratings von „Average“ auf „Above Average“.

Der umfassende und gut strukturierte taktische Vermögensallokationsprozess begründet weiterhin ein Process Pillar Rating von „Above Average“. Dies führt zu einer Heraufstufung der C-Anteilklassen ohne Vertriebsgebühren und der institutionellen Anteilklassen von Neutral bzw. Bronze auf Silver. Alle anderen Anteilsklassen behalten ein Morningstar Analyst Rating von Neutral.

 

JPM Japan Equity - von Silver auf Gold – zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Unsere zunehmende Überzeugung in Nicholas Weindling, den leitenden Manager von JPM Japan, hat dazu geführt, dass das People-Rating von „Above Average“ auf „High“ angehoben wurde. Weindling hat sich als einer der beeindruckendsten Aktienportfoliomanager für japanische Aktien erwiesen und seit der Übernahme dieser Strategie im Jahr 2007 eine herausragende langfristige Erfolgsbilanz vorzuweisen. Zudem ist das 25-köpfige japanische Aktienteam, das ihn unterstützt, eines der bestausgestatteten Japan-Investmentteams, die wir bewerten.

Wir bleiben auch in Bezug auf den Anlageprozess zuversichtlich. Dieser erhält weiterhin ein Prozessrating von „Above Average“. Dies wird durch die Stärke des zugrunde liegenden EMAP-Anlageprozesses (Emerging Markets and Asia Pacific) untermauert, der vom Team im Laufe der Jahre konsequent angewendet wurde. Somit steigt das Morningstar Analyst Rating der C-Anteilsklassen ohne Vertriebsgebühren des in Luxemburg ansässigen Fonds auf Gold. Die teureren Anteilsklassen wurden von Bronze auf Silver angehoben, während andere Anteilsklassen bei Silver bleiben.

 

Robeco Euro Credit Bonds – von Bronze auf Silver - zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Morningstar hat den Process Pillar-Score für Robeco Euro Credit Bonds von „Above Average“ auf „High“ angehoben, was zu einer Heraufstufung der Anteilsklassen „C“ und „F“ ohne Vertriebsgebühren von „Bronze“ auf „Silver“ führt. Die Änderung spiegelt unsere wachsende Überzeugung in den Anlageprozess wider, der auf einer Kombination aus Top-Down-Credit-Beta-Management und Bottom-Up-Wertpapierauswahl beruht. Die langjährigen Manager Victor Verberk und Reinout Schapers haben dank eines strukturierten Makro-Research-Prozesses und der Unterstützung eines großen und erfahrenen Kreditanalystenteams über beide Kanäle kontinuierlich Mehrwert geschaffen. Das People Pillar Rating des Fonds bleibt „Above Average“, was unsere Überzeugung in die Fähigkeit des erfahrenen Teams widerspiegelt, seine Strategie geschickt umzusetzen, auch wenn wir Verberks Arbeitsbelastung mit einiger Vorsicht betrachten, da er seine Verantwortlichkeiten hier mit seiner Rolle als CIO für Anleihen von Robeco in Einklang bringen muss.


Herabstufungen

Abrdn Latin American Equity – von Bronze auf Neutral – zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Abrdn Latin American Equity profitiert weiterhin von guten analytischen Ressourcen und einem kollegialen Ansatz. In letzter Zeit ist das Team jedoch zeitweise von den Kernprinzipien des langfristigen Qualitätsprozesses abgewichen. In der Regel sollte der Ansatz in fallenden Märkten gut abschneiden, da er sich auf hohe Qualität konzentriert und sich als widerstandsfähig erwiesen hat.

Aber die Strategie hatte in jüngerer Zeit Schwierigkeiten, in den rückläufigen Märkten von 2018, 2020 und 2021 Verluste zu begrenzen. Die Qualitätsmerkmale des Portfolios haben sich verschlechtert, was einige Fragezeichen über die Durchführung des Prozesses aufwirft. Daher wurde das Morningstar Analyst Rating für die Anteilsklassen I und X des Luxemburger Fonds von Bronze auf Neutral herabgestuft, während andere Anteilsklassen ihre neutralen Ratings beibehalten.

 

Xtrackers MSCI AC Asia ex Japan ESG Swap UCITS ETF - von Neutral auf Negative - zum Vertrieb zugelassen in CH und DE

Der Xtrackers MSCI AC Asia ex Japan ESG Swap UCITS ETF (zuvor Xtrackers MSCI AC Asia ex Japan Swap UCITS ETF) bildet den MSCI AC Asia ex Japan Low Carbon SRI Leaders Index nach (vor dem 12. Mai 2022 bildete er den MSCI AC Asia ex Japan Index ab). Die ESG Filter erhöhen das Konzentrationsrisiko und verringern die Vorteile der Diversifizierung im Vergleich zu Mitbewerbern, die breite Marktindizes abbilden.

In Anbetracht des nun schmaleren Portfolios des Fonds und der Tatsache, dass seine Gebühr über dem Median seiner passiven Mitbewerber liegt, haben wir das Process Pillar Rating des Fonds von „Average“ auf „Below Average“ herabgestuft, was zu einer Herabstufung des gesamten Morningstar Analyst Ratings von Neutral auf „Negative“ führt.

Die aktualisierten Analyst Ratings für alle Anteilsklassen (inklusive der bestätigten Ratings) sind unter folgenden Links verfügbar:

Fonds mit Vertriebszulassung in Deutschland:
http://www.morningstar.de/de/research/funds

Fonds mit Vertriebszulassung in Österreich:
http://www.morningstar.at/at/research/funds

Fonds mit Vertriebszulassung in der Schweiz:
http://www.morningstar.ch/ch/research/funds

 

 

Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Natalia Wolfstetter  ist Director Fund Analysis bei Morningstar