Die 10 besten europäischen Aktien fürs Portfolio

Wettbewerbsvorteile, eine gute Kapitalallokation und unterbewertet: Deshalb sind dies die 10 Aktien, in die man investieren sollte.

Valerio Baselli 14.02.2024
Facebook Twitter LinkedIn

binoculars on blue background

Nach einem Jahr 2023, in dem die Anleger mit Unsicherheit und Volatilität an den Finanzmärkten zu kämpfen hatten, die wiederum durch steigende geopolitische Spannungen und die Maßnahmen der Zentralbanken zwischen Inflationsbekämpfung und drohender Rezession verursacht wurden, begann das Jahr 2024 auf dem richtigen Fuß.

Aktienmärkte markieren Allzeithochs. Die europäischen Börsen ihrerseits legten im vergangenen Monat um 1,6% zu, gemessen am Morningstar Europe Index (Daten in Euro, Stand: 9. Februar).

Das Jahr 2024 ist jedoch alles andere als risikofrei. Die wirtschaftlichen und finanziellen Bedingungen bleiben herausfordernd und der Kampf gegen die hohen Lebenshaltungskosten wird weiterhin ganz oben auf der Agenda der Zentralbanken stehen. Ganz zu schweigen von den Kriegen in verschiedenen Regionen der Welt, den Spannungen auf den Rohstoffmärkten, der Immobilienkrise und den unvorhersehbaren Auswirkungen einer längeren Phase hoher Zinsen.

Die besten Unternehmen

In einem solchen Umfeld sind Anleger an Unternehmen interessiert, die in Bezug auf den Cashflow und die Geschäftsgrundlagen Sicherheiten bieten. In den USA haben die Morningstar-Analysten die Liste der besten Unternehmen (Best Companies to Own) erstellt, Dort sind insgesamt 137 Namen identifiziert.

Bei der Identifizierung dieser Unternehmen achten wir darauf, dass sie über bedeutende Wettbewerbsvorteile verfügen (wir nennen das einen wirtschaftlichen Burggraben, "Economic Moat"), die entweder stabil sind oder wachsen. Die besten Unternehmen haben außerdem vorhersehbare Cashflows und werden von Teams geführt, die in der Vergangenheit kluge Entscheidungen zur Kapitalallokation getroffen haben.

Wenn Sie eine Aktie kaufen, besitzen Sie einen Teil des Unternehmens. Es ist wichtig, die Qualität des Unternehmens, das Sie besitzen, zu verstehen, und zwar aus demselben Grund, aus dem Sie vor dem Kauf eines neuen Autos eine Probefahrt machen würden.

Die Idee hinter dieser Liste ist es, die soliden, qualitativ hochwertigen Unternehmen zu identifizieren, von denen unsere Analysten überzeugt sind und bei denen eine Beteiligung den Anlegern eine weitaus bessere Position verschafft als wenn man dem kurzlebigen Boom eines Unternehmens von geringer Qualität hinterherläuft.

Aber Vorsicht: Die besten Unternehmen sind nicht immer auch die besten Aktien, die man kaufen kann. Der Preis, den Sie für den Besitz eines Unternehmens zahlen, ob solide oder nicht, ist ebenfalls sehr wichtig. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns auf die besten Unternehmen mit den bisher am stärksten unterbewerteten Aktienkursen.

Genauer gesagt konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf die 10 besten europäischen Unternehmen mit hoher Qualität (d. h. mit einem "stabilen" oder "positiven" Economic Moat), mit einem "vorbildlichen" Morningstar Capital Allocation Rating (dieses Rating - auch Stewardship Rating genannt - ist ein Urteil darüber, wie das Management des Unternehmens in der Lage ist, die Rendite der Aktionäre durch eine gute Kapitalallokation zu steigern) und mit einem positiven Morningstar Star Rating (was bedeutet, dass sie im Vergleich zu dem von unserer Analyse geschätzten fairen Wert unterbewertet sind).

Hier sind die 10 besten europäischen Aktien.

 

 

 

 

Roche Holding AG (ROG)
Aktien-Rating: ★★★★★
Economic Moat: Wide
Fair value: 379 CHF
Uncertainty Rating: Low

Die Analysten von Morningstar haben die Fair-Value-Schätzung für Roche von CHF 414/$59 auf CHF 379/$55 gesenkt, nachdem sie die Finanzergebnisse des Unternehmens für 2023 und den Ausblick für 2024 in unser Bewertungsmodell einbezogen haben. "Obwohl das Unternehmen im Jahr 2023 trotz des Drucks durch den Rückgang der COVID-Diagnose und -Behandlung ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von 1% erzielte (und über der Prognose für einen Rückgang im niedrigen einstelligen Bereich lag), führte dies zu einem ausgewiesenen Umsatzrückgang von 7%", so Karen Andersen, Healthcare-Strategin bei Morningstar.

"Wir halten die Roche-Aktie jedoch weiterhin für unterbewertet. Aus fundamentaler Sicht ist das Basisgeschäft von Roche (ohne COVID und Währungseffekte) im Jahr 2023 um 8% gewachsen, eine Kombination aus 9% Wachstum bei Pharmazeutika und 7% bei Diagnostika", erklärt Andersen.

.

Rentokil Initial PLC (RTO)
Aktien-Rating: ★★★★★
Economic Moat: Wide
Fair value: 600 GBX
Uncertainty rating: Medium

Rentokil Initial ist ein weltweit führender Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen Schädlingsbekämpfung und gewerbliche Hygiene, der in 83 Ländern tätig ist. Die Strategie des Unternehmens ist darauf ausgerichtet, die Marktführerschaft in den stark lokalisierten Märkten für Schädlingsbekämpfungs- und Hygienedienstleistungen zu erlangen und zu erhalten. Die Strategie zielt darauf ab, durch organisches Wachstum und einen starken Akquisitionsimpuls, der darauf abzielt, die nach wie vor stark fragmentierten Märkte für Schädlingsbekämpfung und Hygienedienstleistungen aufzurollen, von den ständig steigenden Stückkosten zu profitieren, die durch die Dichtevorteile in den einzelnen Regionen, in denen Rentokil Initial tätig ist, entstehen.

"Zu diesem Zweck hat Rentokil Initial seit 2015 mehr als 200 Akquisitionen getätigt - und im Zeitraum 2018-22 durchschnittlich 310 Millionen GBP pro Jahr für Fusionen und Übernahmen ausgegeben - und sich dabei auf Akquisitionsziele konzentriert, die die geografische Dichte seiner Kunden erhöhen. Darüber hinaus ist die Übernahme von Terminix Global Holdings Ende 2022 eine transformative und moat-reinforcing Transaktion, die einen neuen Marktanteilsführer in den USA schafft", bestätigt Grant Slade, Senior Equity Analyst bei Morningstar.

"Wir gehen davon aus, dass der globale Trend der zunehmenden Verstädterung und des wachsenden wirtschaftlichen Wohlstands - insbesondere in den Schwellenländern - die Pro-Kopf-Ausgaben für Schädlingsbekämpfungs- und Hygienedienstleistungen in die Höhe treiben und Rentokil Initial in den kommenden zehn Jahren ein solides organisches Umsatzwachstum bescheren wird", so Slade weiter.

Die Analysten von Morningstar erwarten für die nächsten 10 Jahre ein jährliches Umsatzwachstum von ca. 7 %. Das Betriebsergebnis der Gruppe wird sich im Durchschnitt um ca. 11 % erhöhen, da sich die operativen Margen ausweiten (ohne Berücksichtigung der Auswirkungen der Übernahme der Terminix Group Holdings).

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie sind weder als Aufforderung noch als Anreiz zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder Finanzinstruments zu verstehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen sollten nicht als alleinige Quelle für Anlageentscheidungen verwendet werden.

Lesen Sie mehr Aktien-Research

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Adyen NV1.159,80 EUR-2,03
Just Eat Takeaway.com NV12,01 EUR0,76

Über den Autor

Valerio Baselli

Valerio Baselli  ist Redakteur bei Morningstar.