Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.de! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Morningstar Rating Analyse: BNP, Vanguard und Natixis punkten mit kleinen Produktpaletten

Hohe Mittelzuflüsse im dritten Quartal bringen iShares beim Vermögen nach vorn. BNP Paribas hat unverändert die besten ETFs in Europa. Die Ergebnisse der Morningstar Rating Analyse für ETF-Anbieter per 30. September.

Ali Masarwah 01.11.2019

Der zweite Teil unserer Analyse zeigt die Rating-Bilanz der ETF-Anbieter per Ende September. Mit Blick auf das Fondsvermögen, dem Sortierkriterium des Rankings, dominiert die BlackRock-Tochter iShares unverändert klar. Der Marktführer weist ein bewertetes Vermögen von knapp 327 Milliarden Euro auf nach 306 Milliarden Euro per Ende Juni. Dieser Sprung geht auch auf die Mittelzuflüsse von gut 7,5 Milliarden Euro im dritten Quartal zurück, die in iShares ETFs mit Sterne-Ratings flossen.

Es folgen die Deutsche-Bank-Tochter Xtrackers und Lyxor auf Rang zwei bzw. drei mit einem bewerteten Vermögen von 71,4 Milliarden (69 Milliarden) Euro bzw. gut 48,3 Milliarden (47,5 Milliarden) Euro. Während Xtrackers im dritten Quartal beim Vertrieb eine rote Null verzeichnete, mussten Lyxor ETFs mit Sterne-Ratings Abflüsse von knapp einer Milliarde Euro hinnehmen.  

Dank hoher Mittelzuflüsse von gut 1,5 Milliarden Euro in ETFs mit Sterne-Ratings im dritten Quartal rückt State Street in die Gruppe der größten fünf ETF-Anbieter in Europa vor.

BNP Paribas ist unverändert der beste ETF-Anbieter in Europa

Kommen wir nun zu den besten Produktanbietern. Unter den ETF-Anbietern in Europa mit einem Vermögen ab einer Milliarde Euro verharrt BNP Paribas auf Platz eins. Das Durchschnitts-Rating liegt bei 3,97 Sternen nach 3,84 Sternen im Vorquartal. Auch kapitalgewichtet sind die Franzosen mit einem Rating von 4,47 Sternen top. 93 Prozent der Assets von BNP Paribas ETFs stecken in Produkten mit Vier- oder Fünf-Sterne-Ratings. Daran haben Standard-Produkte wie der BNPP Easy S&P 500 ebenso einen Anteil wie Strategic Beta Produkte wie Value- und Low-Volatility ETFs.

Unverändert liegt Vanguard auf Rang zwei im Durchschnitts-Rating. Das US-Haus bringt es auf 3,60 Sterne nach 3,70 Sternen per Ende Juni. 82 Prozent der Assets stecken in Vanguard-ETFs mit Vier- oder Fünf-Sterne-Ratings.

Natixis belegt mit den ETFs der Marke Ossiam Platz drei nach ungewichtetem Durchschnitts-Rating, gefolgt von State Street, VanEck und PIMCO. Es ist auffällig, dass sich Vanguard, BNP Paribas, Ossiam, VanEck und PIMCO mit konzentrierten Produktpaletten behaupten können. Läuft es gut für die Spezialisten, schießen entsprechend die Ratings in die Höhe.

Das schwächste Angebot haben Handelsbanken und Legal & General, wobei die skandinavische Handelsbanken nach wie vor keinen ETF mit überdurchschnittlichem Rating vorhalten kann. Das Gros der Gelder stecken in ETFs der Kategorien Aktien Schweden und Aktien Nordics, beides enge Märkte, in denen Indexfonds traditionell einen schweren Stand gegen aktive Manager haben.  

Mit Blick auf die größten drei Anbieter liegt Xtrackers mit einem ungewichteten Rating von 3,44 Sternen vor iShares (3,37) und Lyxor (3,36). 

Tabelle: Rating-Bilanz der größten ETF-Anbieter in Europa

Daten per 30.9.2019, Quelle: Morningstar Direct

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick erhalten Sie wie folgt:  

Einführung in die Morningstar Rating Analyse für Fonds in Europa 

Bilanz der größten europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs) 

Bilanz der größten europäischen ETF-Anbieter

Bilanz der besten großen europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs) 

Bilanz der besten kleinen europäischen Fondsanbieter (ohne ETFs)

Bilanz der besten europäischen Fondsstandorte (ohne ETFs)

Die Analysen in diesem Artikel basieren auf unserem Tool für professionelle Anleger. Weitere Informationen zu Morningstar Direct erhalten Sie hier.

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.