Fonds-Fokus: DWS Japan Fonds

Die DWS lässt ihr Japan Exposure von einer japanisch sprechenden Volkswirtin deutscher Provenienz mit Broker-Background verwalten.

Werner Hedrich 16.12.2005
Facebook Twitter LinkedIn
In den schwachen Aktienjahren 2002 und 2001 spielte der Fonds seine defensiven Qualitäten aus (Erhöhung der Kassequote in fallenden Märkten und defensive Positionierung). Auch in der Hausse 2003 konnte Fondsmanagerin Lilian Haag die meisten Konkurrenten in der Kategorie Japan Standardwerte und ihre Benchmark Topix hinter sich lassen. Eine Babypause (März bis September) und die Vertretung durch einen Kollegen ließ den Fonds im Jahre 2004 allerdings stark zurückfallen. In dieser Zeit wären Investoren mit einem passiven Investment besser gefahren.

Im laufenden Jahr musste Fondsmanagerin Haag eine Scharte aus den Monaten April und Mai auswetzen. Sie war in Werte investiert, die von der China-Phantasie profitieren sollten. Allerdings kam es zu einer außenpolitischen Krise mit China

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Werner Hedrich