Fonds-Fokus: Axa Rosenberg Japan Equity Alpha

Dieser Fonds verteilt das Risiko auf mehr als 350 japanische Aktien.

Werner Hedrich 23.12.2005
Facebook Twitter LinkedIn
Der quantitative Investmentansatz von Axa Rosenberg (Universum von 17.500 Unternehmen weltweit, die anhand von 200 Kennzahlen untersucht werden) führt zu einem Fondsportfolio von 357 Werten, das die Eigenschaften des Topix-Index und damit des breiten japanischen Aktienmarktes aufweist. Der Axa Rosenberg Japan Equity Alpha investiert somit zu zwei Dritteln in Large Caps. Die Morningstar Style Box weist eine Value-Orientierung für den Fonds aus. Axa Rosenberg identifiziert anhand eines quantitativ-fundamentalen Auswahlprozesses Unternehmen, die relativ unterbewertet erscheinen. Auf diese Weise soll ein Mehrwert gegenüber dem breiten Aktienmarkt (Alpha) generiert werden. Die von Axa Rosenberg ins Portfolio gekauften Aktien notieren in der Regel mit einem 10% Abschlag gegenüber vergleichbaren

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Werner Hedrich