Fonds-Fokus: MEAG EuroInvest

Dieser Europafonds kauft Aktien nach einem quantitativen Auswahlverfahren und versucht, durch Markttiming zu punkten.

Simon Nöth 19.09.2008
Facebook Twitter LinkedIn
Im MEAG EuroInvest kommen zwei Strategien zum Einsatz, eine Dividenden- und eine Momentumstrategie, die in der Regel mit 70% und 30% gewichtet werden.

Für die Dividendenstrategie werden auf Basis der jeweiligen Länderindizes die Aktien nach Dividenden und anschließend nach der Höhe des Aktienkurses ausgewählt. Aktien mit einem niedrigen Kursniveau haben nach Berechnungen von MEAG empirisch gesehen ein höheres Aufwärtspotential als Aktien mit einem hohen Kursniveau. Für beide Kriterien gelten keine absoluten Zahlen, sondern sie werden relativ zum lokalen Markt gesetzt. Die Momentum-Strategie ist an die „Beat The Dow Strategie“ angelehnt, die durch ständiges Market-Timing das Rückschlagpotential zu minimieren versucht. Hier werden kurzfristig (sechs Handelstage) gleitende Durchs

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Simon Nöth  ist Fondsanalyst bei Mornigstar