Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Morningstar Rating Analyse: Die besten Fondsstandorte

Fonds, die in den Niederlanden und Skandinavien aufgelegt sind, haben überdurchschnittlich gute Morningstar Sterne Ratings. Auch die Schweiz ist aus Anlegersicht ein guter Fondsstandort. Deutschland und Österreich dagegen weniger.

Ali Masarwah 13.02.2017

Wie gut das Land der Fondsauflage im europäischen Vergleich abschneidet, dürfte für die allermeisten Anleger kein Kriterium bei der Fondsauswahl sein. Doch unser Ranking der besten europäischen Fondsstandorte (aktuell per Ende Dezember 2016), gemessen am durchschnittlichen Morningstar Sterne Rating, könnte und sollte dies ändern. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Investment-Kultur eines Landes spielen offenbar eine große Rolle bei der Bestimmung der Qualität der Produkte. 

Niederländer haben die besten Fonds 

Niederländische Fonds zeigen auch per 30. Dezember das höchste durchschnittliche Morningstar Sterne Rating unter den europäischen Auflagestandorten. Fonds, die das Länderkürzel NL tragen, verfügen im Durchschnitt über ein Morningstar Sterne Rating von 3,54 Sternen. Das ist ungewöhnlich. Das Länder-Ranking setzt sich so fort: Dänemark und Finnland kommen ebenfalls auf signifikant überdurchschnittliche Ratings von jeweils 3,43 Sternen.

Schweizer Anlagefonds machen den größten Sprung im Länder-Ranking, und zwar von 3,15 auf 3,4 Sterne. Doch auch an dieser Stelle müssen wir darauf hinweisen, dass auch für das Ranking nach Domizil gilt: Die bisherigen Ergebnisse der Rating-Analyse sind nur eingeschränkt vergleichbar mit den heute veröffentlichten Zahlen, da wir per Ende Oktober 2016 Änderungen bei der Kalkulation des Morningstar Sterne Ratings vorgenommen haben, die natürlich auch Folgen für die Rating-Analyse gezeitigt haben. Seitdem werden die Ausgabeaufschläge nicht länger in die Rating-Berechnung einbezogen (lesen Sie hier mehr).  

Das Agio ist bereits seit langem Verhandlungssache, und es verliert immer mehr an Relevanz weltweit, weshalb entsprechende Performance-Abschläge bei der Berechnung des Sterne-Ratings in vielen Ländern fast schon einem Anachronismus gleichkommen. Allerdings macht diese Änderung die bisherige Rating-Historie nur begrenzt aussagekräftig. Insofern sind die aktuellen Veränderungen im Ranking in der Morningstar Rating-Analyse für Fonds nachrichtlich zu behandeln; sie sollten nicht notwendigerweise Ausdruck einer Verbesserung oder Verschlechterung des Rendite-Risiko-Profils eines Fonds bzw. einer Fondspalette zu interpretieren sein.

Überdurchschnittlich gut schneiden in der Rating-Analyse Fonds aus Schweden, Irland, Großbritannien Belgien, Norwegen, Schweiz und Luxemburg ab, die auf über 3,0 Sterne kommen.

Fonds aus Deutschland kommen dagegen auf unterdurchschnittliche 2,97, Fonds aus Österreich nur auf durchschnittlich 2,91 Sterne.

Diese Bilanz findet sich in der unteren Tabelle, deren Sortierkriterium das gleichgewichtete Rating "Equal-Weighted Rating" ist. 

Tabelle: Die besten Fondsstandorte in Europa aus Anlegersicht

 

 

Hier gelangen Sie zur Vollversion unserer aktuellen Rating Analyse in englischer Sprache. 

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick erhalten Sie wie folgt: 

Einführung in die Morningstar Rating Analyse für Fonds in Europa 

Bilanz der größten europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der größten europäischen ETF-Anbieter

Bilanz der besten großen europäischen Fondsanbieter (ex ETFs) 

Bilanz der besten kleinsten europäischen Fondsanbieter 

Bilanz der besten europäischen Fondsdomizile

 

 

Über den Autor Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.