Lateinamerika: Risiko und Chance

Aktien aus Lateinamerika gehören zu den volatilsten Anlageformen der vergangen Jahre, auch wenn sie enorme Kurssteigerungen für sich verbuchen konnten. Neigt sich der Boom der vergangen Jahre seinem Ende zu oder scheint die Zukunft ähnlich rosig zu sein?

Simon Nöth 31.08.2007
Facebook Twitter LinkedIn
In den vergangenen fünf Jahren lag die jährliche Rendite der lateinamerikanischen Aktienmärkte (MSCI Latin America) um durchschnittlich 11 Prozentpunkte höher als die Rendite der Aktienmärkte aller Schwellenländer (MSCI Emerging Markets). Grund dafür waren die boomende globale Wirtschaft und die damit einhergehenden steigenden Rohstoffpreise. Die Motoren Lateinamerikas sind nach wie vor Brasilien und Mexiko, die durch ihre schiere Größe den Markt dominieren. Allerdings wurden die Aktien- und Anleihenmärkte nicht von den Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten verschont, die durch die „Subprime-Krise“ in den USA ausgelöst wurden. Der brasilianische Bovespa hat seit dem diesjährigen Höchststand stark korrigiert und auch sein mexikanisches Pendant, der Bolsa, konnte sich dem nicht en

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Janus HndrsnLatin American A2 EUR14,81 EUR1,66Rating

Über den Autor

Simon Nöth  ist Fondsanalyst bei Mornigstar